Datenschutz-Bestimmungen

1. Allgemeine Bestimmungen.
1.1. Diese Datenschutzrichtlinie beschreibt, wie SIA SOLANO LV, Reg. Nein. 40003342634, Rīga, Rūpniecības iela 16 - 7, LV-1010 (im Folgenden auch als „Datenverantwortlicher“ bezeichnet) erfasst, verarbeitet und speichert personenbezogene Daten, die https://www.solano-labs.com von seinen Kunden erhält und Personen, die die Website besuchen (im Folgenden als "betroffene Person"oder "Sie" bezeichnet).
1.2. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, dh auf die betroffene Person. Die Verarbeitung ist jede Aktivität im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie z. B. Erfassung, Aufzeichnung, Änderung, Verwendung, Anzeige, Löschung oder Zerstörung.
1.3. Der für die Verarbeitung Verantwortliche beachtet die gesetzlich festgelegten Datenverarbeitungsgrundsätze und kann bestätigen, dass personenbezogene Daten gemäß den geltenden Rechtsvorschriften verarbeitet werden.
2. Erfassung, Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten.
2.1. Persönlich identifizierbare Informationen werden vom Datenverantwortlichen hauptsächlich über die Website des Online-Shops und per E-Mail gesammelt, verarbeitet und gespeichert.
2.2. Durch den Besuch und die Nutzung der im Online-Shop bereitgestellten Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die bereitgestellten Informationen gemäß den in den Datenschutzbestimmungen festgelegten Zwecken verwendet und verwaltet werden.
2.3. Die betroffene Person ist dafür verantwortlich, dass die übermittelten personenbezogenen Daten korrekt, genau und vollständig sind. Die absichtliche Angabe falscher Informationen gilt als Verstoß gegen unsere Datenschutzbestimmungen. Die betroffene Person ist verpflichtet, Änderungen an den übermittelten personenbezogenen Daten unverzüglich dem für die Verarbeitung Verantwortlichen mitzuteilen.
2.4. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche haftet nicht für Schäden, die der betroffenen Person oder Dritten entstehen, wenn diese aufgrund falscher personenbezogener Daten entstanden sind.
3. Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Kunden
3.1. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche kann folgende personenbezogene Daten verarbeiten:
3.1.1. Name und Nachname
3.1.2. Geburtsdatum
3.1.3. Kontaktinformationen (E-Mail-Adresse und / oder Telefonnummer)
3.1.4. Transaktionsdaten (gekaufte Ware, Lieferadresse, Preis, Zahlungsinformationen usw.).
3.1.5. Alle anderen Informationen, die uns zum Zeitpunkt des Kaufs der auf der Website angebotenen Dienstleistungen und Waren oder durch Kontaktaufnahme mit uns zur Verfügung gestellt wurden.
3.2. Darüber hinaus hat der Datenverantwortliche das Recht, die Richtigkeit der übermittelten Daten anhand öffentlich zugänglicher Register zu überprüfen.
3.3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Artikel 6 der Allgemeinen Datenschutzverordnung Absatz 1 (a), (b), (c) und (f):
(a) Die betroffene Person hat der Verarbeitung ihrer persönlichen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke zugestimmt.
(b) die Verarbeitung ist erforderlich, um einen Vertrag zu erfüllen, an dem die betroffene Person beteiligt ist, oder um auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags Schritte zu unternehmen;
(c) die Verarbeitung ist erforderlich, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, der der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt;
(f) Die Verarbeitung ist zum Schutz der berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, es sei denn, die Interessen der betroffenen Person oder die Grundrechte und -freiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen diese Interessen, insbesondere wenn die Daten vorliegen Thema ist ein Kind.
3.4. Der für die Verarbeitung Verantwortliche speichert und verarbeitet die personenbezogenen Daten der betroffenen Person, sofern mindestens eines der folgenden Kriterien vorliegt:
3.4.1. Personenbezogene Daten sind für die Zwecke erforderlich, für die sie empfangen wurden.
3.4.2. In Übereinstimmung mit den in externen behördlichen Vorschriften festgelegten Verfahren können der für die Verarbeitung Verantwortliche und / oder die betroffene Person ihre berechtigten Interessen ausüben, z. B. um Einwände zu erheben oder eine Klage vor Gericht zu erheben oder zu erheben.
3.4.3. Solange eine gesetzliche Verpflichtung zur Aufbewahrung der Daten besteht, beispielsweise nach dem Rechnungslegungsgesetz;
3.4.4. Solange die Zustimmung der betroffenen Person zur relevanten Verarbeitung personenbezogener Daten gültig ist, es sei denn, es gibt eine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Nach Beendigung der in diesem Absatz genannten Umstände verfallen auch die personenbezogenen Daten der betroffenen Person und alle relevanten personenbezogenen Daten werden dauerhaft aus Computersystemen gelöscht und elektronische und / oder Papierdokumente, die die relevanten personenbezogenen Daten enthalten, oder diese Dokumente werden anonymisiert.
3.5. Zur Erfüllung seiner Verpflichtungen Ihnen gegenüber hat der für die Verarbeitung Verantwortliche das Recht, Ihre personenbezogenen Daten an Kooperationspartner, Datenverarbeiter, die in unserem Auftrag die erforderliche Datenverarbeitung durchführen, wie Buchhalter, Kurierdienste usw., zu übermitteln. Der Datenverarbeiter ist ein Verantwortlicher für personenbezogene Daten. Auf Anfrage können wir Ihre personenbezogenen Daten an Regierungs- und Strafverfolgungsbehörden weiterleiten, um Ihre rechtlichen Interessen gegebenenfalls durch Ausarbeitung, Einreichung und Verteidigung von Rechtsansprüchen zu schützen.
3.6. Bei der Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten muss der für die Verarbeitung Verantwortliche organisatorische und technische Maßnahmen ergreifen, um den Schutz personenbezogener Daten vor versehentlicher oder rechtswidriger Zerstörung, Änderung, Offenlegung und sonstiger rechtswidriger Verarbeitung zu gewährleisten.
4. Rechte der betroffenen Person
4.1. In Übereinstimmung mit der Allgemeinen Datenschutzverordnung und den Rechtsvorschriften der Republik Lettland haben Sie das Recht:
4.1.1. Greifen Sie auf Ihre persönlichen Daten zu, erhalten Sie Informationen über deren Verarbeitung und fordern Sie eine Kopie Ihrer persönlichen Daten in elektronischer Form an und das Recht, diese Daten an einen anderen Verantwortlichen zu übertragen (Datenübertragbarkeit).
4.1.2. Die Korrektur falscher, ungenauer oder unvollständiger personenbezogener Daten verlangen;
4.1.3. Löschen Sie Ihre persönlichen Daten ("vergessen werden"), es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben fordert Datenaufbewahrung an;
4.1.4. Widerrufen Sie Ihre vorherige Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten;
4.1.5. Beschränken Sie die Verarbeitung Ihrer Daten - das Recht, zu verlangen, dass wir die Verarbeitung aller Ihrer persönlichen Daten vorübergehend einstellen;
4.1.6. Wenden Sie sich an das Data State Inspectorate
Sie können einen Antrag auf Ausübung Ihrer Rechte stellen, indem Sie das Formular persönlich in Riga, Rankas Street 5a, LV-1005 ausfüllen oder den Antrag elektronisch an den Kundendienst [email protected] senden.
5. Schlussbestimmungen
5.1. Diese Datenschutzrichtlinie wurde in Übereinstimmung mit der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung entwickelt Richtlinie 95/46 / EG (Allgemeine Datenschutzverordnung) sowie die in der Republik Lettland und in der Europäischen Union geltenden Gesetze.
0
 .